Das richtige Kissen finden - Das müssen Sie beachten

Die Schlafunterlage ist entscheidend für einen erholsamen Schlaf

Wie hoch Ihre Schlafqualität ist hängt ganz von Ihrer Schlafunterlage ab. Nur so können Sie morgens gut ausgeruht und entspannt aufstehen und den Tag beginnen. Das Kissen dient als Ergänzung zur Matratze und muss dementsprechend auch angepasst sein. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie das perfekte Kissen finden können. Sodass ein Kissen Fehlkauf vermieden und ein guter Schlaf garantiert werden kann. 

Welche Funktion übernimmt das Kopfkissen?

Das passende Kopfkissen stützt die Wirbelsäule als auch den Hals. So wird vermieden, dass der Kopf abknickt und die Nackenmuskulatur überdehnt wird. Das falsche Kissen kann diese Stütze nicht bieten und so entstehen aufgrund der Überdehnung schnell Verspannungen. Ebenso könnte sich im schlimmsten Fall ein Nerv einklemmen. Dies ist besonders schmerzhaft und führt nicht selten zu langwierigen Entzündungen. Wenn Sie diese Beschwerden kennen, dann sollten Sie Ihr Kissen schleunigst austauschen. 

Oftmals kann ein zusätzliches Nackenkissen beziehungsweise ein Nackenstützkissen die Beschwerden lindern. Kopfschmerzen, Rückenschmerzen und Nackenschmerzen können so vermieden. Das richtige Nackenkissen sollte auf Basis der Schlafposition, des Körperbaus und der Kissengröße ausgewählt werden. Nur dann können die Halswirbel optimal fixiert werden. Für ganz spezielle Vorlieben gibt es aber auch Gesundheitskissen. Mit diesem werden unangenehme Druckstellen vermieden und der Kopf optimal gestützt. 

Das Kissen muss an die Schlafposition angepasst sein

Wie wir schlafen ist unterschiedlich. Das liegt an unseren Gewohnheiten während des Schlafs als auch an unserer Lieblingsposition. So können manche Menschen nur in Bauch- oder Rückenlage schlafen. Wieder andere schlafen lieber auf der Seite. Ein paar wenige Menschen können nur dann schlafen, wenn sie das Kissen fest an sich drücken. Bei den verschiedenen Gewohnheiten und Positionen wird schnell klar, dass es nicht das Kissen für alle gibt. 

Das Kopfkissen muss auch auf die Matratze abgestimmt sein

Wenn das Kissen nicht an die Matratze angepasst ist, wird sich an der Schlafqualität wenig ändern. Die Eigenschaften der Schlafunterlage sind deshalb wichtig, weil ansonsten die Auswahl beliebig und passgenau erfolgt. Wir empfehlen deswegen in genau diesem Fall einen Fachmann zu befragen. Notieren Sie sich dafür alles, was Sie über Ihre Matratze wissen. 

  • Der Festigkeit/Härtegrad
  • Die Art der Schulterzone
  • Das Material
  • Sowie die Matratzenhöhe sind hier entscheidende Faktoren.

Wie hoch das perfekte Kissen sein sollte, hängt von der Einsinktiefe der Matratze ab. Wenn das Kiss zu niedrig ist, dann wir der Kopf nicht ausreichend gestützt. Das führt zu Verspannungen und Nackenschmerzen. Ist das Kissen zu hoch, so werden die Halswirbel überstreckt. Das führt ebenso zu Nackenbeschwerden.

TIPP: Auch für ein Wasserbett sind diese Faktoren wichtig. Bei einem solchen sinkt der Körper sehr tief ein, weshalb ein zu hohes Kissen nicht gut ist.

Die Kissenform muss ebenso an den Körper angepasst sein

Nicht nur die Höhe ist für das passende Kissen entscheidend. Auch die Form beziehungsweise die Größe müssen berücksichtigt werden. Die Kissenbreite sollte an das “umdrehen” angepasst sein. Ansonsten muss das Polster immer verschoben werden, was den Schlaf stört.

Die Bettwäsche nimmt ebenso Einfluss auf den Schlaf

Bei sehr vielen Kissen passt die Bettwäsche nicht optimal. Je nachdem welche Größe und Form Ihr Kissen hat, gibt es die passende Bezüge. Denn ist der Kissenbezug zu groß, dann kann der überschüssige Stoff am Hals und Gesicht stören. Ist er zu klein, so ist gerade bei unruhigen Schläfern der Bezug nach wenigen Stunden runter.

Welches Kissen passt zu welcher Schlafposition?

Sehen wir uns nun einmal genauer an, welches Polster zu welcher Schlafposition passt. Wissen Sie zu welcher Gruppe Sie gehören?

Das passende Kopfkissen für Seitenschläfer

Die meisten Menschen sind Seitenschläfer. Etwa 60% aller Schlafenden bevorzugen die Seitenlage. Sie alle beginnen erst in seitlicher Lage einzuschlafen und wechseln dann im Laufe der Nacht auf den Rücken. Weil sie es sehr weich mögen begehen sie oft den Fehler, ein zu weiches Kissen zu wählen. Aber auch längliche Kopfkissen sind ungeeignet, die ebenso gerne gewählt werden. Die Halswirbelsäule als auch die Schultern bilden bei dieser Schlafposition einen rechten Winkel. Dieser dort entstehende Platz muss mit einem Kissen gefüllt werden. Das optimale Polster für Seitenschläfer sollte daher 40 x 80 cm groß sein und im Rechteckformat. Einzig der Hals und der Kopf sollten auf diesem Liegen. Die Schultern hingegen können dann gut in die Matratze einsinken. Für Seitenschläfer gibt es zudem auch ergonomische Nackenschutz Kissen.

Das passende Kopfkissen für Rückenschläfer

Die zweitgrößte Gruppe nach den Seitenschläfern sind die Rückenschläfer. Sie schlafen die meiste Zeit der Nacht auf dem Rücken. Wenn Sie diese Schlafposition bevorzugen, so werden Sie nur wenig während des Schlafs bewegen. Ein Nackenstützkissen ist für Rückenschläfer sehr empfehlen. Dieses füllt den Platz zwischen Schultern und Hinterkopf aus. Die Form dafür ist somit eine ganz andere als die der Seitenschläfer. So gibt es einige Modelle, die mit Schaumstoff gefüllt sind. Dieser lässt sich je nach Bedarf reduzieren. Einmal auf die optimale Höhe eingestellt kann sich der Rückenschläfer so richtig ausschlafen. Je nach Wunsch kann der Rückenschläfer zwischen einem länglichen und einem quadratischen Kissen wählen. Dabei sollte das quadratische Format gewählt werden, wenn auch die Schultern auf das Kissen sollen. Hierbei eignet sich die Größe 90 x 90 cm sehr gut. Wenn nur der Kopf das Kissen belegt, so reicht ein längliches aus. Wählen Sie dann einfach ein 40 x 80 cm große Kopfkissen aus und schlafen Sie sich so richtig aus. Achten Sie allerdings darauf, dass das Kissen nicht ganz so hoch ist. Dies wird in dieser Schlafposition nicht benötigt.

Das passende Kopfkissen für Bauchschläfer

Etwa 15% aller Menschen schlafen auf dem Bauch. Dieser Schlaftyp stellt wieder ganz andere Anforderungen an das Polster. Wie der Rückenschläfer auch, wenden sich die Bauchschläfer manchmal auch auf die Seite. Aus diesem Grund ist ein längliches Kissen hier die beste Wahl. Ein zu hohes Kissen würde die Halswirbelsäule nach hinten krümmen. Das führt wie am Anfang erwähnt zu Nackenverspannungen, Kopfschmerzen und Co. Zudem sollte das Kissen des Bauchschläfers aus einem natürlichen Material sein. Daunen oder Naturhaar eigenen sich dafür gut. Der Hals sollte im möglichster gerade Position auf dem Polster Platz nehmen. Spezielle Bauchschläferkissen verfügen über ganz eigene Formen. So sind die Kreuzform und die Schmetterlingsform sehr beliebt. An genormten Kissen ist das Format sind die flachen 80 x 80 cm Modelle hier zu empfehlen. Die Höhe dieses sollte eine Höhe von 12 cm aber nicht überschreiten.

Atmungsaktivität, Hygiene und Waschbarkeit

Beim Kissenkauf spielen aber auch die Argumente Hygiene, Waschbarkeit und Atmungsaktivität eine Rolle. Während des Nacht sondern wir viel Feuchtigkeit ab. Deshalb ist es wichtig, dass das Kissen nicht nach eine gewissen Zeit beginnt zu gammeln. Feuchte Kissen sind zudem ein tolles Zuhause für Milben. Deshalb sollte der Bezug abnehmbar sein. Das Kissen selbst sollte ebenso waschbar sein, um die Hygienische Komponente erfüllen zu können.

TIPP: Für Menschen, die nachts sehr viel schwitzen, gibt es spezielle Kissen. Diese haben eine kühlende Wirkung und erhöhen somit die Schlafqualität.

Zusammenfassend lässt sich also sagen:

Es gibt nicht DAS Kopfkissen für alle. Je nachdem welcher Schlaftyp Sie sind und welchen Härtegrad Ihre Matratze hat benötigen Sie ein anderes Polster. Ein Nackenstützkissen kann dabei helfen, starke Schmerzen im Hals-, Nacken- und Kopfbereich zu lindern. So können Sie Ihre Nacht erholsam verbringen und morgens mit viel Energie den Tag beginnen. 

Sollten Sie für Ihr neues Kopfkissen einen individuellen Kopfkissenbezug wünsche, so helfen wir Ihnen diesbezüglich gerne weiter. Rufen Sie uns doch einfach an oder Vereinbaren Sie einen Beratungstermin direkt bei Ihnen Zuhause. Andernfalls können Sie uns aber auch in unserem Ladengeschäft in Frankfurt besuchen.

Print Friendly, PDF & Email

Ihre Raumwerke, Raumaustatter aus Frankfurt am Main