Allgemeine Geschäftsbedingungen

» AGB als Download bitte hier klicken

1. Geltung

Alle Lieferungen und Leistungen vom Auftragnehmer erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Von diesen Bedingungen abweichende Regelungen, insbesondere in Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Vertragspartners, gelten nur im Falle schriftlicher Bestätigung durch den Auftragnehmer.

2. Vertragsabschluss

Angebote vom Auftragnehmer sind freibleibend. Die Bestellung hat grundsätzlich schriftlich zu erfolgen.. Der Eingang der Bestellung wird per email bestätigt, ohne dass darin schon eine Annahme der Bestellung liegt. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn der Besteller per email, Fax oder per Post eine Auftragsbestätigung vom Auftragnehmer erhalten hat.

3. Gewährleistung/Haftung

3.1

Im Falle von Mängeln der Vertragswaren oder im Falle des Fehlens zugesicherter Eigenschaften ist der Auftragnehmer nach seiner Wahl zunächst zur Nachbesserung des fehlerhaften Gegenstandes oder Ersatzlieferung berechtigt. Nach dem zweiten Fehlschlagen oder bei Unmöglichkeit der Nachbesserung oder Ersatzlieferung in angemessener Zeit ist der Vertragspartner berechtigt, Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrages (Wandlung) zu verlangen.

3.2

Offensichtliche Mängel hat der Vertragspartner unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von einer Woche nach Erhalt der Lieferung dem Auftragnehmer schriftlich per Einschreiben mitzuteilen. Andere Mängel sind dem Auftragnehmer unverzüglich nach ihrer Entdeckung, spätestens jedoch innerhalb von 2 Jahren, bei gebrauchten Produkten 1 Jahr nach Auslieferung schriftlich mitzuteilen. Unterlässt der Vertragspartner es, dem Auftragnehmer einen Mangel fristgerecht mitzuteilen, so ist jede Gewährleistung ausgeschlossen. Die für Kaufleute geltenden Untersuchungs- oder Rügepflichten der §§ 377, 378 HGB bleiben unberührt.

3.3

Der Vertragspartner ist vor Durchführung der Gewährleistung verpflichtet, dem Auftragnehmer die Prüfung des reklamierten Gegenstands zu gestatten, und zwar nach Wahl vom Auftragnehmer entweder beim Käufer oder beim Auftragnehmer. Verweigert der Vertragspartner die Überprüfung, dann wird der Auftragnehmer von der Gewährleistung frei. Findet eine Prüfung des reklamierten Gegenstandes beim Auftragnehmer statt, so trägt der Auftragnehmer die Transportkosten, sofern sich die Mangelhaftigkeit des Gegenstandes bestätigt

3.4.

Die Gewährleistung umfasst nicht die Beseitigung von Fehlern, die durch äußere Einflüsse oder Bedienungsfehler oder einen fehlerhaften Zusammenbau im Fall der Selbstmontage entstehen. Gleiches gilt für die nicht sachgemäße Aufstellung oder sachgemäße Nutzung der Ware.

3.5

Alle weitergehenden Rechte und Ansprüche des Vertragspartners gegenüber dem Auftragnehmer wegen Mängeln oder Fehlern der Vertragswaren sind ausgeschlossen. Dies gilt auch für den Ersatz mittelbarer Schäden (Folgeschäden, entgangener Gewinn, einschließlich des Ersatzes von solchen Schäden, die nicht an den Vertragswaren selbst, sondern durch ihre Benutzung, ihre Unbrauchbarkeit oder in anderer Weise an anderen Geräten, Sachen oder Personen entstanden sind). Ferner sind ausgeschlossen Ansprüche auf Grund der Verletzung nebenvertraglicher Pflichten, insbesondere Beratungs- und Aufklärungspflichten, einschließlich eines Verschuldens bei Vertragsschluss. Das gleiche gilt für Ansprüche aus unerlaubter Handlung.

3.6

Die vorgenannten Haftungsausschlüsse gelten jedoch nicht, sofern der Auftragnehmer oder seinen Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Gleiches gilt im Falle einer Schadensersatzpflicht vom Auftragnehmer nach dem Produkthaftungsgesetz. Beanstandungen, sowie Reklamationen sind an die Adresse des Auftragnehmers zu richten:

4. Lieferung

Der Auftragnehmer liefert innerhalb Deutschland per Post, UPS oder Kurierdienst. Bei Auslandslieferungen bedarf es einer besonderen Vereinbarung. Der Auftragnehmer ist zu Teillieferungen berechtigt, sofern dies für den Vertragspartner nicht unzumutbar ist und die Lieferung des Rests der bestellten Ware zu einem späteren Zeitpunkt sichergestellt ist. Sie haben nur Anspruch auf Lieferung der Ware. Handelt es sich bei der Bestellung um Ware die per LKW oder Kurierdienst ausgeliefert werden muss, bitten wir Sie sicherzustellen, dass die angegebene Lieferanschrift mit einem LKW erreichbar ist. Es wird bis an die Haustür geliefert.

5. Lieferzeit

Wir liefern bei Postversand oder per UPS ca. 2-10 Werktage nach Bestelleingang und bei LKW-Lieferungen oder per Kurierdienst ca. 10-20 Werktage nach Bestelleingang. Lieferfristen sind unverbindlich. Verbindliche Liefertermine bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Zusage durch den Auftragnehmer. Eil- oder Expressversand ist möglich und wird separat berechnet.

6. Höhere Gewalt

Bei nicht zu vertretenen Störungen durch höhere Gewalt, beim Auftragnehmer oder dessen Erfüllungsgehilfen eintretenden Betriebsstörungen, z.B. durch Streik, Aussperrung, Aufruhr, Naturkatastrophen, Beschlagnahmen, unvorhersehbar nicht erteilten oder widerrufenen Genehmigungen, die den Auftragnehmer vorübergehend daran hindern, Liefer- oder Leistungstermine einzuhalten, verlängern sich die Liefer- oder Leistungstermine um die Dauer der durch die Umstände bedingten Störungen. Führt eine solche Störung zu einer unzumutbaren Beeinträchtigung, kann der Besteller seineBestellung widerrufen. In jedem Fall der höheren Gewalt sind Leistungs-, Gewährleistungs- oder Schadensersatzansprüche ausgeschlossen und der Auftragnehmer gerät nicht in Verzug.

7. Preise

Gültig sind die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise. Sämtliche Preise enthalten die jeweils zum Bestellzeitpunkt gültige Mehrwertsteuer.

8. Mindestbestellwert/Versandkosten

Kleinsendungen im Wert von unter € 50,00 sind mit sehr hohen Nebenkosten verbunden und erfordern daher einen Zuschlag von € 15,00. Die Versendung kann nach Wahl vom Auftragnehmer per Post, per UPS, per Kurierdienst oder per Lkw erfolgen. Die Versandkosten übernimmt der Auftraggeber. Es wird der für den Auftraggeber der günstigste Transportweg gewählt.

9. Zahlung

Der Kaufpreis ist bei Lieferung der Ware fällig. Bei Auslandslieferungen behalten wir uns die Zahlung per Vorkasse vor. Die Verpackung ist im Preis enthalten. Die Verpackung wird nicht zurückgenommen. Der Besteller kann ausschließlich per Nachnahme oder Vorkasse bezahlen. Bei Zahlungsverzug stehen uns Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszins der Europäischen Zentralbank zu. Wenn wir einen höheren Verzugsschaden nachweisen können, so sind wir berechtigt, diesen geltend zu machen.

10. Rücksendungen

Rücksendung bereits gelieferter Ware erfolgt auf Gefahr und Kosten des Bestellers bzw. Auftraggebers. Die Rücksendung von Waren setzt unsere vorherige schriftliche Zustimmung voraus.

11. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Begleichung aller gegen den Besteller aus der jeweiligen Bestellung resultierenden Ansprüche verbleibt die gelieferte Ware im Eigentum des Auftragnehmers.

12. Kreditwürdigkeit des Kunden

Im Falle der fehlenden Kreditwürdigkeit eines Kunden ist der Auftragnehmer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder diesen ohne Frist zu kündigen.

13. Datenschutz

Personenbezogene Daten des Kunden werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) erhoben.

14. Schlussbestimmungen

Es gilt deutsches Recht. Die Geltung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11. April 1980 (CISG) ist ausgeschlossen. Für Verträge mit Vollkaufleuten ist Erfüllungsort und der ausschließliche Gerichtsstand gleichlautend mit dem Firmensitz des Auftragnehmers. Ein Gerichtsstand ist beim Firmensitz des Auftragnehmers ebenfalls begründet, falls bei Klageerhebung Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort des Vertragspartners nicht bekannt sind oder dieser keinen Wohnsitz im Inland (mehr) hat. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungenoder des mit dem Vertragspartner geschlossenen Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein, so berührt dies die Wirksamkeit des Vertrages im übrigen nicht.